Der IGRK- TAG 2018 - ein wunderschöner Herbsttag im Schwarzwald!

Wie alle Jahre zuvor hat wieder einmal ein IGRK Tag bei herrlichem Herbstwetter stattgefunden, zum zweiten Mal in der Kropfmühle in Seewald - im tiefen Schwarzwald!

36 Menschen sind mit ihren 18 Hunden angereist, um diesen Erlebnistag zu genießen. Leider mussten schon im Vorfeld Hindernisse genommen werden, da einige Umleitungen die Zufahrt erheblich erschwerten! Doch schließlich angekommen wurde der Stress durch den Spaziergang im herbstlichen Wald abgebaut.

Der Tag begann mit dem Vortrag von Sonja Maier zum  Thema "Hunde Begegnungen "! Wer kennt es nicht, wir laufen entspannt mit unserem Hund da kommt ein Anderer daher, mit oder ohne Leine und Besitzern und schon kommen wir in Spannung.

Von Sonja  erfuhren wir,  dass es aus hundlicher Sicht um "Raumklärung" geht. Unser Hund fragt sofort an, klärst du oder ich. Wir sehen das meist nicht und so klärt Hund mehr oder weniger souverän die Lage. Wir besprachen  den körpersprachlichen Ausdruck des Hundes, mit dem dieser abklärt, wer in Führung geht.  Ein schneller Blick, ein Anstubser, ein kurzes Verhalten, Pfote heben, steifer Gang ... und vieles mehr könnte wahrgenommen werden, bevor es losgeht.

Unsere Kromis sind von Natur aus Kontrollfreaks und springen schnell in die Führungs-Rolle zur Raumklärung, denn Ordnung ist im Hunderudel das oberste Prinzip!
Im Verlauf des Nachmittags konnten wir lernen, wie die Raumfrage mit unseren Hundis zu klären ist und durften feststellen, dass diese sich meist wenig begeistert vom Wechsel der Chef-Rollen zeigten!

Dann gab es noch einige alte Freunde aus dem Team wertschätzend zu verabschieden. Mit einem weinenden  und einem lachenden Auge  wurden Rückblicke auf eine intensive, erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sybille, Robert und Corinna Langer  gehalten. Es hat nochmal verdeutlicht, wieviel von Ihnen in den Jahren geleistet und Dank ihrer Unterstützung erreicht wurde. Immer wieder finden Veränderungen im Leben statt,   die Zeit und Energie  beanspruchen!  Wir wünschen allen gutes Gelingen ihrer neuen Pläne.

Claudia Kürbis wurde für Ihre erfolgreiche Zucht gedankt und wir hoffen, dass es 2019 noch einmal Welpen  im Zwinger von den Pumpkins geben wird.

Sylvia Jeworowsky und Anke Weber  danken wir, dass sie mit ihren Hündinnen mit  Nachwuchs in Ihren Zwingern  zur Weiterentwicklung der IGRK beigetragen haben. Sie werden ihre Ämter: Mitgliederbetreuung und als  Schatzmeister weiter behalten, super!

Noch erwähnen und danken durfte ich Brigitte und Manfred Diegel, die  die Kalender-Versendung  jahrelang zuverlässig betreut  haben.  Wir wünschen ihnen gutes Umsorgen ihrer altersbedingten Bedürfnisse.

Maria Krahs-Dugger hielt noch eine Ansprache zum Strand der IGRK heute. Dieser Bericht erscheint in vollem Umfang in diesem Newsletter! Christine Itzrodt gab eine Darstellung zum Ist-Stand der Gesundheit unserer Hunde. Auch durch Einkreuzen können nicht alle genetischen vererblichen Krankheiten vermieden werden. In der IGRK ist in den Jahren pro Jahr ein Hund erkrankt.

Am Nachmittag trat eine Gruppe traditionell zur Rallye an, mit neuen Ideen und herausfordernden Aufgaben von Corinna Langer super geführt!

Den Abschluss bildete wie immer ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.

Ganz herzlichen Dank den Bäckerinnen für die mitgebrachten Köstlichkeiten!
Die Tombola Preise wurden humorvoll von Sybille Langer vergeben, die auch als Organisatorin immer wieder mit klaren Programm-Ansagen durch den Tag führte.

Dass Team der Kropfmühle  war  wie schon erlebt  in allen menschlichen und hundlichen  Belangen sehr hilfsbereit?  Es ist wunderbar in dieser Art willkommen zu sein!

Für den IGRK-Tag 2019 wäre es schön, wenn sich einige Mitorganisierer bei mir melden würden.

Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben.